Eines der leistungsstärksten Anwendungen in der Energomonitor Energiemanagement Plattform ist auch eine der ersten Funktionen, die Sie nach dem Einrichten Ihres Energiemanagers verwenden und mit denen Sie sofort Energie sparen können!

Das erste, was Ihnen beim Erkunden der Energomonitor-App auffällt, ist wahrscheinlich die Startseite. Diese Startseite können Sie ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen einrichten und so Ihre wichtigsten Energiedaten wie z.B. Echtzeit Anzeige oder Vergleiche von Tagen und Wochen im Blick behalten.

Und natürlich die grafische Darstellung Ihres Stromverbrauchs, die in Echtzeit aktualisiert wird und Ihnen eine 60 Sekunden genaue Darstellung des Energieverbrauchs in Ihrem Haus oder Unternehmen gibt. Während eine zweite Linie auf dem Bildschirm die Solarproduktion Ihres Hauses oder im Unternehmen anzeigt, wenn Sie diese Option installiert haben.

Energiefresser identifizieren

Machen Sie einen Spaziergang durch Ihr Zuhause oder Unternehmen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was derzeit Strom verbraucht (und wie viel Strom verbraucht wird), und untersuchen Sie dies. Wenn Sie ein Licht ein- oder ausschalten, sollte die Grafik ein wenig schwanken (möglicherweise mehr, wenn Sie noch Glühlampen haben). Bereiten Sie sich einen Kaffee zu, und Sie werden beim Einschalten eine schnelle Spitze bemerken, die sich im Wechsel der Leistung ändert. Mit der zusätzlichen Plugsense Funksteckdosen können Sie auch explizit den Verbrauch und die entstehenden Kosten dieser einzelnen Geräte erkennen.

Einige Geräte in Ihrem Haus verbrauchen ständig Strom. Diese Geräte bilden Ihre „Grundlast“, die sich aus dem niedrigsten kontinuierlichen Stromverbrauch ergibt.  In der Zwischenzeit können Sie mithilfe der Plugsense Steckdose einige Detektivarbeiten durchführen, um herauszufinden, welche Geräte möglicherweise zu Ihrer Grundlast beitragen. Suchen Sie nach häufigen Übeltäter wie Druckern, DVRs und Fernsehgeräten. Auch wenn sie ausgeschaltet sind, verbrauchen sie möglicherweise immer noch Energie im Standby-Modus. Probieren Sie bei geöffneter Plattform, den Netzstecker zu ziehen um zu sehen, was passiert. Sie werden nicht sofort feststellen, dass die Grundlast schrumpft (da der Durchschnitt über 24 Stunden liegt), aber Sie werden einen Unterschied in der Leistungskurve feststellen. Jetzt können Sie Schritte unternehmen, um den Energieverbrauch dieser Vampirlasten zu verringern und keine Energie mehr zu verschwenden!

Was ist ein Leistungsmesser überhaupt?

Unsere Entwickler und Kunden verwenden die Energomonitor Daten um eine detaillierte Ansicht des Verbrauchs zu erhalten und um den genauen Energieverbrauch einzelner Geräte, Maschinen und Anlagen zu verstehen. Sie werden feststellen, dass die Form der Leistungskurve beim Ein- und Ausschalten eines Geräts sehr unterschiedlich aussieht, im Gegensatz zu einer konstanten Ausführung über einen bestimmten Zeitraum. Der Dreiphasen Sender von Energomonitor analysiert nicht nur den gesamten Stromverbrauchverbrauch im Gebäude, sondern man kann den Sender auch an einzelne Einphasen oder Dreiphasen Messpunkte installieren und so den Verbrauch einzelner Anlagen und Maschinen messen und erfassen. Im Prinzip kann man alles messen, was im Gebäude Energie verbraucht oder erzeugt. Denn bis zu 30 Messpunkte auf einer einzelnen Homebase machen den kompletten Stromverbrauch aber auch den Gas- und Wasserverbrauch sowie die Luftqualität (Temperatur, Feuchtigkeit, CO2 Gehalt) transparent.  

Wenn Sie feststellen, dass sich das Diagramm ändert, während sich keiner im Gebäude befindet oder etwas ein- und ausschaltet wird, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um herauszufinden, was den Verbrauch schwanken lässt. Ist es eine Heizung an einer Zeitschaltuhr, eine Pumpe, die ausgelöst wird, oder ein bewegungsdetektierendes Flutlicht? Wenn Sie sich mit den Geräten in Ihrem Zuhause oder Unternehmen vertraut machen, haben Sie einen erheblichen Vorteil, wenn eines davon ausfällt oder etwas an Ihrem Energieverbrauch zu scheitern scheint. Zum Beispiel bemerkte ein Energomonitor-Benutzer, dass seine Solarthermieanlage stagnierte, als die Sonne zwar schien aber keine Energie produziert wurde. Indem er dieses Problem erkannte, konnte er frühzeitig erkennen, dass die Temperatur der Sonnenkollektoren zu heiß wurde und dadurch seine Anlage ausfiel. Den Fehler konnte er prompt beheben und so verhindern dass sich die Amortisationszeit der Anlage unnötig verlängert.

Solar in Echtzeit verfolgen

Wenn Sie eine PV- oder Solarthermie Anlagen installiert haben und diese mit einem zusätzlichen Sender ausstatten, sehen Sie ein zweites Diagramm über Ihrem Stromverbrauch. Dieses Diagramm mit einer anderen Farbe zeigt den Strom, den Sie mit Ihren Solarmodulen erzeugen, auch in Echtzeit. Es gibt nicht wirklich eine Möglichkeit, die Sonne ein- und auszuschalten, aber wenn Sie eine Wolke über Ihrem Haus bemerken, sollten Sie in der Lage sein, einen leichten Rückgang der Sonnenproduktion zu sehen. Halten Sie an Tagen mit vollständiger Wolkendecke Ausschau und Sie werden deutlich weniger Produktion sehen. Wenn Sie jedoch an einem sonnigen Tag einen akuten Produktionsausfall bemerken, liegt möglicherweise ein Problem mit Ihren Wechselrichtern oder etwas vor, das Ihre Paneele bedeckt. Smart-Cost hat in Kooperation mit Energomonitor eine Alarm- Benachrichtigungsfunktion entwickelt, um den Nutzer sofort von solchen Ausfällen oder auch anderen Anomalien zu warnen.

Verwenden die Energiemanagement Plattform

Weitere Informationen finden Sie in unserer Web-App (Hier klicken!) . Sie können dieselben hochauflösenden Daten auf einen größeren Bildschirm übertragen und Ihren Energieverbrauch in Echtzeit von Ihrem Computer aus verfolgen. Es gibt sogar einige praktische Voreinstellungen, mit denen Sie zwischen den Schritten von Monat, Woche und Tag wechseln können, und Sie können mit der Maus über den Leistungsverlauf fahren und sehen im 60 Sekunden Intervall den genauen Energieverbrauch.

Geräte an der Homebase (Datenlogger)

Nach ein paar Tagen mit dem Energomonitor können Sie Ihre historischen Energiedaten anzeigen, indem Sie nach rechts klicken oder einen bestimmten Zeitraum auswählen. Möglicherweise bemerken Sie auch einige Muster im Energieverbrauch, wie z. B. alle Geräte, die Sie beim Aufwachen am Morgen verwenden. Sie sollten auf die Spitzen des Energieverbrauchs achten und prüfen welche Geräte für diese Lastspitzen verantwortlich sind. Vielleicht wollen Sie diese zusätzlich messen und erfassen um den Verbrauch zu optimieren. Wenn Sie beispielsweise sehen, dass die Kaffeemaschine um 7:38 Uhr morgens eingeschaltet ist, sehen Sie zu diesem Zeitpunkt auch einen Anstieg in der Grafik.

Schauen Sie sich einige der anderen Funktionen an, die Sie verwenden können, um mehr über den Stromverbrauch Ihres Hauses zu erfahren. Verwenden Sie beispielsweise die Sparvorschläge Funktion, um Tipps zu erfahren, die möglicherweise Ihre Grundlast reduzieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.