In Zeiten explodierender Energiepreise ist die Balance von gesundem Wohlbefinden und Energieverbrauch besonders wichtig geworden. Bester Gradmesser ist die präzise Erfassung des Wärmebedarfs.

Um die Raumtemperatur zu messen, sollten möglichst umfangreiche und aussagekräftige Werte ermittelt werden. Temperatur Logger geben Dir die Daten, um Effizienz und Effektivität optimal zu verbinden.

Multiple Messungen ergeben ein Gesamtbild

An kalten Wintertagen bezahlst Du Energiekosten von mehreren hunderte oder gar tausende Euro. In Übergangszeiten summieren sich die Ausgaben schleichender, aber stetig. Gemein an diesem Verbrauch ist vor allem die Tatsache, dass Dir die Rechnung erst im Nachhinein aufgemacht wird.

Wichtig ist, dass Du Deinen permanenten Bedarf und Verbrauch stetig im Blick behältst. Mit einem zuverlässigen Raumtemperatur Sensor ist Dir möglich, die Temperatur präzise zu messen.

Mehrere Temperatur Logger, die als Messstationen dienen, geben Dir Aufschluss darüber, ob und wo ungenutzte Heizkraft verpufft. Beim Beheizen von Räumen und Gebäuden existieren unzählige Fallen, die Wärmeenergie verschwenden. 

Temperatur Aufzeichnung Innen- und Außenbereich

Temperatur Aufzeichnung Innen- und Außenbereich

Um die Raumtemperatur richtig zu messen und die Werte aufzeichnen zu können, sind richtig platzierte und Temperatur Logger ein ideales Hilfsmittel. An mehreren Stellen Des Gebäudes oder Unternehmen erfasst das Raumtemperatur Messgerät die reale Isttemperatur.

Jeder Datenlogger gibt Dir ständig Information in Echtzeit und die digitale Technik kann die Raumtemperatur sogar aufzeichnen. Aus gespeicherten Erfahrungswerten leitest Du Muster ab, die aus Deinem Bedarf und Deinen Nutzerverhalten entstehen.

Die Aufzeichnungen zeigen Dir, wo Du Korrekturen vornehmen kannst, ohne Komfort einzubüßen. Dein Temperatur Logger übermittelt Dir „ehrliche“ Raumtemperatur. Sie hängt nicht nur vom Beheizen ab. Geräte, Lampen, Maschinen und Menschen bilden zusätzliche Wärmequellen.

Ein ein solches Messgerät ergänzt Heizungsthermostate, die unter dem Gesichtspunkt der Wärmeausgabe eingestellt werden.

Raumtemperatur mit einem Datenlogger aufzeichnen und durch gezieltes Heizen optimieren

Selten hältst Du Dich oder deine Mitarbeiter im Unternehmen in allen Räumen  in gleichem Umfang auf. Tagsüber stehen Küche und Wohnzimmer im Mittelpunkt. In Haushalten zum Beispiel rücken Morgens, abends und nachts Badezimmer und Schlafzimmer an ihre Stelle. Gästetoilette, Hobbyraum und Werkstatt nutzt man nur sporadisch.

In Unternehmen verhält es sich ähnlich. Es gibt Räume wie Produktionshallen, Empfangsbereiche, Büros in dem gearbeitet wird und es gibt Räume, in dem sich die Mitarbeiter weniger aufhalten wie z.b. unbesetzte Fluren oder Aufenthaltsräume.

Wenn Du alle permanent gleich beheizt, bleibt ungenutzte Verschwendung nicht aus. Anpassungen an die Zeitfenster der Nutzung sparen Heizenergie. Die Raumtemperatur zu messen bedeutet, die Heizung und die Wärmeausgabegeräten genau sagen zu können, wo und wann welche Raumtemperaturen gewünscht wird.

Ein Funk Temperatur Logger kann die Raumtemperatur aufzeichnen und auswertbar machen. Daraus kannst Du eine Temperaturlandkarte entwickeln. Mehrere Logger geben objektive und vergleichbare Werte aus, wenn auch die Höhe des Messpunkts optimal gewählt ist.


Vorlaufzeiten und Zeitspannen durch Datenlogger und Temperatur erkennen

Ein wichtiger zusätzlicher Aspekt, den Du beim Messen der Raumtemperatur ermittelst, sind Trägheit und Verzögerungen, mit der sich Wärme in der Luft verteilt.

Gas Metering

Heizkosten abrufen

Der Raumtemperatur Logger ermöglicht Dir, die Zeitspannen zu erkennen, die zwischen Heizbeginn, Nachregelung und erreichter realer Temperatur liegen. Es wird Dir möglich, Heizenergie zum perfekten Zeitpunkt abzurufen. Ein Raumtemperatur Messgerät zeigt Dir an, ob Deine gewünschte Zieltemperatur zu früh oder zu spät erreicht wird.

Du musst nicht mehr „auf Verdacht“ vorheizen oder grobe Schätzungen vornehmen. Mit einem Temperatur Datenlogger justierst Du Deine Wärmegeräte punktgenau. Das schafft Dir die Grundlage, so viel zu heizen, wie nötig und so wenig Energie zu brauchen, wie möglich.

Wahrnehmung und Sparpotenziale 

Für jedes Grad Celsius höhere Raumtemperatur steigt der Energieverbrauch um sechs Prozent. Mit einem Temperatur Messgerät erkennst Du, welche Temperaturunterschiede Dich sparen lassen, ohne dass Du sie wahrnimmst.

Energomonitor_Thermosense-Temperatur Logger

Temperatur Logger für den Innenbereich

So kann die Differenz von zwischen 21 und 22 Grad Celsius keinen gefühlten Komfortverlust ausmachen. Die sechs Prozent der Kosten laufen trotzdem permanent auf und belasten Deine Geldbeutel vollkommen unnötig.

Der Abgleich zwischen gefühlter und realer Temperatur, dass Du mit dem Messen der Raumtemperatur erfasst, kann Dir bereits viele Sparpotenziale aufzeigen. Ergänzend senken genauere Zeiteinstellungen die unbeabsichtigt zu früh oder zu lange erhöhten Raumtemperaturen.

Da Temperatur Logger die Temperatur auch aufzeichnen, lernst Du schnell den genauen Zeitbedarf kennen, den Räume jeder Größe benötigen, um in erwünschter Höhe temperiert zu sein. Du kannst von Sparpotenzialen von durchschnittlich zwanzig Prozent ausgehen und das, ohne bemerkbare Unterschiede in Komfort und Wärmeempfinden. 

Objektive und vergleichbare Daten erfassen

Um die Raumtemperatur zu messen, ist die Position der Datenlogger ein entscheidendes Merkmal. Optimale Messpunkte und Gerätehöhe befinden sich auf einem Meter Wandhöhe.

Thermosense Temperatur Sensor richtig platzieren

die richtige Platzierung für einen Temperatur Sensor

Die Raumtemperatur Logger sollten möglich unbeeinflusst an einer offenen Wand montiert sein. Vermeide klassische Fehlerquellen wie eine zu hohe Montage. Warmluft steigt auf und gibt in größeren Höhen Temperaturen an, die Dich im Raum stehend nicht erreichen.

Damit Dein Raumtemperatur Messgerät korrekt arbeiten kann, halte es von extrem zugigen Standorten fern. Zu nah an Heizkörpern und Leuchtkörpern platziert, sind ebenfalls verfälschte Messwerte möglich.

Wenn Du Deine Temperatur Logger beschattest, lässt auch vorübergehender Sonnenschein die Messwerte objektiv bleiben. Zusätzliche Kontrolle erhältst Du durch parallel montierte Raumtemperatur Logger, die die Temperatur richtig messen lassen.

Nutzbarkeit und Verarbeitung durch Funk

Um die Raumtemperatur aufzeichnen  und abrufen zu können, ist unser Energomonitor Thermosense Dein ideales Hilfsmittel. Du kannst die erhaltenen Messwerte mit Zeitangaben exakt zurückverfolgen.

Per Funk überträgt unser Thermonse Temperaturlogger die Daten an die Homebase (zentrales Herzstück), die wiederum die Werte an unsere Cloud sendet, die Du vom Smartphone oder PC abrufen kannst. Denn unsere moderne digitale Technik übermittelt die Informationen ständig und in Echtzeit.

Du kannst also jederzeit die reale Isttemperatur abrufen. Durch die Speicherfunktion, die Deine Raumtemperatur aufzeichnen, weißt Du schon im Vorhinein, ob Deine Räumlichkeiten sich im gewünschten Zustand befinden.

Einsatzorte und Messaufgaben, um die Raumtemperatur zu messen

Die Daten und Werte, die Du durch Temperatur Logger erhältst, ergeben ein Gesamtbild. Es besteht aus abgeschlossenen Einzelräumen und Übergangsbereichen zusammen.

Ein Temperatur Messgerät ist in beiden Situationen einsetzbar. Die Raummessung wird von Geräten in verschiedenen Bereichen ergänzt.

In den Übergängen und offenen Bereichen entdeckst Du Mitheizeffekte. Für das Treppenhaus brauchst Du für die schnelle Durchquerung nicht die Zimmertemperatur wie im Wohnbereich.

Der Thermosense Temperatur Logger dokumentiert Dir, ob Du mit einfachen Maßnahmen wie einem Vorhang diesen ungenutzten „Wärmeabfluss“ stopfen kannst. So erhältst Du die Daten und Werte auf Deinem Display, ohne jedes Temperatur Messgerät in Augenschein nehmen zu müssen.

Willst du nützliches Wissen und einzigartige Techniken entdecken, die dich Energie und Geld sparen lassen (hol dir den ultimativen Energiespar Guide)?

Wenn du jetzt meinen exklusiven Newsletter abonnierst, dann bekommst du regelmäßig nützliche Tipps, die dich Energiekosten garantiert sparen lassen. Zusätzlich enthülle ich ausgezeichnete Methoden und Tricks, die sich tausendfach bewährt haben und funktionieren. Als Geschenk erhältst du unseren kostenloses eBook „Der ultimative Energiespar Guide“

Schließ dich 1.726 Abonnenten an!

Mit der Anforderung des eBook, meldest du dich zu meinem gratis E-Mail NEWSLETTER mit praxisrelevanten Informationen zu Energie sparen und Energiemonitoring  an (Datenschutz-, Versand-, Analyse- und Widerrufshinweise). Meine Garantie: Deine E-Mail Adresse wird niemals an Dritte weitergegeben und ausschließlich zum Versenden des Newsletters genutzt. Ich schicke dir auf keinen Fall Spam und du kannst dich jederzeit abmelden.


3 Kommentare

Fabian Schröder · Februar 28, 2020 um 5:16 am

Vielen Dank für den wertvollen Artikel! Ausgezeichnet Blog.

Noah Fischer · März 31, 2020 um 7:23 pm

Hallo und vielen Dank für den hilfreichen Artikel!
Prima Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.